Politik : Koch und CDA: Wir müssen alle länger arbeiten

-

Berlin Der hessische Ministerpräsident Roland Koch fordert, dass die Deutschen in Zukunft länger arbeiten. Das gelte für die Wochenarbeitszeit, aber auch für das Renteneintrittsalter, sagte der CDU-Politiker am Freitag in der ARD: „Wir werden ein Stück mehr arbeiten müssen.“ Für leistungsfähige Bürger werde es normal sein, freiwillig bis zum Alter von 67 oder 68 Jahren zu arbeiten. Der designierte Vorsitzende des Arbeitnehmerflügels CDA, Karl-Josef Laumann, unterstützte Koch. Durch mehr Arbeit könne auch mehr Beschäftigung geschaffen werden, sagte Laumann. Eine Festlegung auf eine konkrete Erhöhung des gesetzlichen Renteneintrittsalter wird es im Wahlprogramm der Union allerdings voraussichtlich nicht geben, hieß es in CSU-Kreisen. ce

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben