Politik : Köhler fordert mehr Einsatz gegen Armut

-

Paris Bundespräsident Horst Köhler hat vor der Unesco-Generalversammlung zu einem entschlosseneren Kampf für die Menschenwürde aufgerufen. „Armut bekämpfen, Vielfalt bewahren und Partnerschaft aufbauen, das sind die Schlüssel zu einer guten weltweiten Entwicklung“, sagte Köhler am Mittwoch in Paris in einer Rede zum 60-jährigen Bestehen der UN-Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur. Die bisherige Bilanz der von den Vereinten Nationen gesteckten „Jahrtausendziele“ sei ernüchternd, kritisierte Köhler, der als erster deutscher Bundespräsident vor der Generalversammlung sprach.

„Wenn wir beim Tempo der vergangenen fünf Jahre bleiben, dann werden wir der Herausforderung nicht gerecht“, sagte Köhler. „Nur wenn wir hartnäckig sind und unsere Anstrengungen verstärken, werden wir bis zum Jahr 2015 Armut, Krankheit und Hunger, Unterentwicklung und Analphabetismus wirksam und spürbar zurückgedrängt haben.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben