Politik : Kohls Stasi-Akten direkt ans Bundesgericht

-

(sc). Das Verfahren über die Herausgabe der Altkanzler Helmut Kohl betreffenden StasiAkten geht vor das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Die Anwälte der Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, Marianne Birthler, haben am Dienstag einer so genannten Sprungrevision zugestimmt. Damit muss der Streit nicht mehr vor dem Oberverwaltungsgericht verhandelt werden, nachdem das Berliner Verwaltungsgericht die Akten-Herausgabe am 17. September grundsätzlich gebilligt hatte. Wegen der grundsätzlichen Bedeutung des Falles hatte das Verwaltungsgericht ein entsprechendes Verfahren angeregt, das jedoch von der Zustimmung der Beteiligten abhängig ist.

Das neue Jahr fängt gut an - jetzt 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben