Politik : Kohls Stasi-Akten direkt ans Bundesgericht

-

(sc). Das Verfahren über die Herausgabe der Altkanzler Helmut Kohl betreffenden StasiAkten geht vor das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Die Anwälte der Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, Marianne Birthler, haben am Dienstag einer so genannten Sprungrevision zugestimmt. Damit muss der Streit nicht mehr vor dem Oberverwaltungsgericht verhandelt werden, nachdem das Berliner Verwaltungsgericht die Akten-Herausgabe am 17. September grundsätzlich gebilligt hatte. Wegen der grundsätzlichen Bedeutung des Falles hatte das Verwaltungsgericht ein entsprechendes Verfahren angeregt, das jedoch von der Zustimmung der Beteiligten abhängig ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar