• Kommandeur: Offensive in den nächsten Tagen beendet - Putin rechnet mit weiteren Aufständen

Politik : Kommandeur: Offensive in den nächsten Tagen beendet - Putin rechnet mit weiteren Aufständen

Der Krieg in Tschetschenien wird nach Angaben des Kommandeurs der russischen Streitkräfte in Tschetschenien, Viktor Kasanzew, sehr bald zu Ende gehen. Kasanzew erklärte am Dienstag im russischen Fernsehen, bereits in den nächsten Tagen würden alle Rebellen in den Bergen der Kaukasus-Republik vernichtet sein. Noch immer halten sich allerdings, ebenfalls russischen Militärangaben zufolge, 300 Kämpfer in der Haupstadt Grosny versteckt. Der amtierende russische Präsident, Wladimir Putin, erklärte, es werde aber auf jeden Fall eine Division Soldaten in Tschetschenien stationiert bleiben, um Aufstände auch künftig unterdrücken zu können.

Die Rebellen, die von Russland als Terroristen bezeichnet werden, berichteten auf ihrer Internet-Seite von schweren Kämpfen in der Nähe der Ortschaft Duba-Jurt an der strategisch wichtigen Mündung der Argun-Schlucht. Dort verläuft eine der beiden Strecken ins südlich gelegene Bergland, wohin sich die Rebellen nach dem Fall Grosnys zurückgezogen haben und sich neu formiert hätten.

Nach Angaben des zivilen russischen Tschetschenien-Beauftragten, Nicolai Koschman, ist die gesamte Infrastruktur Grosnys zerstört. "Es gibt keinen Strom, kein Wasser, keine Abwasser-Systeme."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben