Politik : Kommunalwahl in Niedersachsen: SPD gewinnt OB-Wahl in Hannover

Die Kommunalwahlen in Niedersachsen sind am Sonntag mit der geringsten Beteiligung in der Landesgeschichte an Wahlen in Städten, Gemeinden und Kreisen zu Ende gegangen. Politiker aller Parteien reagierten enttäuscht und besorgt. In Hannover blieb der Oberbürgermeistersessel in SPD-Hand: Deutschlands dienstältester OB Herbert Schmalstieg erhielt schon im ersten Wahlgang die nötige Mehrheit der Stimmen. Nach Angaben des städtischen Wahlamts erreichte er 51,03 Prozent, seine Herausforderin Rita Pawelski von der CDU bekam 39,81 Prozent der Stimmen. Das landesweite Endergebnis erwartete der Landeswahlleiter erst für Montagmorgen. Gründe für die lange Auszählzeit waren das komplizierte Kommunalwahlrecht und die Fülle verschiedener Wahlen.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben