Politik : Kommunalwahlen in Rheinland-Pfalz: Mit Herzlichkeit ins Rathaus

Heidi Parade

Nach mehr als 50 Jahren SPD-Herrschaft im Rathaus von Ludwigshafen hat dort künftig erstmals die CDU das Sagen. Eva Lohse heißt die Frau, die trotz fünf Konkurrenten überraschend schon im ersten Wahlgang siegte. Schon spricht man in der Chemiestadt stolz von der "Petra Roth am Rhein". Die Chemiestadt gehört nun zu den vier deutschen Großstädten, die von einer Frau regiert werden. "Nach fünfzig Jahren ist es Zeit für den Wechsel" - mit diesem Appell ist die 45-jährige Verwaltungsjuristin auf die Wähler zugegangen. 55,5 Prozent haben es auch so empfunden. Warum? An ihrem noch diffusen Programm kann es nicht gelegen haben. Entscheidend war aber wohl, dass sie sich vom derzeitigen SPD-Amtsinhaber Wolfgang Schulte so sehr unterscheidet. Der eine ein ausgesprochener Machtmensch, der arrogant wirkt und des- halb unter Sympathieproblemen zu leiden hat, die andere ein neuer weiblicher Star am CDU-Himmel, der herzlich auf die Menschen zugeht, zuhören kann und im Gegensatz zu allen Amtsvorgängern vor allen Dingen ein echtes Ludwigshafener Gewächs ist. Und: "Die Leute glauben ihr, was sie sagt", heißt es in der örtlichen CDU.

Eva Lohse, die mit einem Hautarzt verheiratet ist und zwei 18- und 14-jährige Töchter hat, ist promovierte Juristin. Am liebsten liest sie politische Bücher, mit Begeisterung Biografien. Aber sie kocht auch gerne. Insbesondere ihre Martinsgans wird gerühmt. Seit 1996 unterrichtet sie als Dozentin an der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung in Mannheim.

Ein großer Förderer der Frau mit dem fröhlichen Lachen ist Altkanzler Helmut Kohl. Er sorgte dafür, dass sie zur Stadtratswahl 1994 erstmals antrat und gleich auf einen vorderen Platz kam. Überglücklicher Überraschungsgast im Kolpinghaus in Oggersheim, wo die vom Sieg überraschte CDU eine Wahlparty improvisierte, war denn auch Kohl. Überschwänglich drückte er die zierliche Siegerin an sich. Eva Lohse hat ihm einen Traum erfüllt, den er schon seit den Sechziger Jahren hegte, als er noch selbst im Ludwigshafener Stadtrat saß. Und so nannte er den Sieg begeistert eine "Supersache".

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar