Politik : Kompromiss möglich: Peter Müller lobt die Rentenpläne Riesters

Der saarländische Ministerpräsident Peter Müller (CDU) hält bei der Rentenreform einen Kompromiss zwischen den unionsgeführten Ländern und der rot-grünen Bundesregierung für möglich. Gleichzeitig warnte er seine Partei davor, sich aus wahltaktischen Gründen "auf eine Position des Besitzstandswahrens" zu beschränken. Am Vorschlag von Bundesarbeitsminister Walter Riester (SPD) sei vieles richtig, sagte Müller in Saarbrücken. Er nannte dabei ausdrücklich die Absenkung des umlagefinanzierten Rentenniveaus und den Einstieg in eine privat finanzierte Zusatzrente.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben