• Kongo-Rebellen unterzeichnen--Taliban erobern Flugplatz--Spannungen im Nordkaukasus--Nato für Georgien offen

Politik : Kongo-Rebellen unterzeichnen--Taliban erobern Flugplatz--Spannungen im Nordkaukasus--Nato für Georgien offen

Kongo-Rebellen unterzeichnen

Nairobi . Nach erheblichen militärischen Erfolgen in den vergangenen Wochen hat eine der Rebellen-Fraktionen in Kongo am Sonntag ein am 10. Juli vereinbartes Friedensabkommen unterzeichnet. Der Anführer der Bewegung zur Befreiung Kongos (MLC), Jean-Pierre Bemba, habe in der sambischen Hauptstadt Lusaka seine Unterschrift unter das Dokument gesetzt, sagte ein MLC-Sprecher Reportern am Telefon.

Taliban erobern Flugplatz

Kabul (AP). Die in Afghanistan herrschende Taliban-Miliz hat in einer fünftägigen Offensive den letzten Flugplatz der im Norden des Landes eingekesselten Opposition erobert. Ein Sprecher der oppositionellen Kämpfer um den abgesetzten Präsidenten Burhanuddin Rabbani erklärte, nach der Einnahme des Stützpunktes in Bagram sei die Schlacht in der Provinz Perwan weitergegangen. Es habe auf beiden seiten viele Tote gegeben.

Spannungen im Nordkaukasus

Moskau/Stawropol . Im unruhigen russischen Nordkaukasus wachsen die Spannungen. Zahlreiche Schießereien an den Grenzen zum abtrünnigen Tschetschenien und zunehmende ethnische Konflikte prägten am Wochenden die Lage. Allein in der Nacht zum Sonntag seien russische Truppen zwölf Mal von Tschetschenien aus beschossen worden, meldete die Nachrichtenagentur Interfax.

Russland: Posuwaljuk tot

Moskau . Der stellvertretende russische Außenminister und wichtigste Nahost-Experte der Regierung, Viktor Posuwaljuk (59), ist in der Nacht zum Sonntag nach längerer Krankheit gestorben. Das meldete die Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf einen seiner Mitarbeiter.

USA: Nato für Georgien offen

Tiflis/Kiew US-Verteidigungsminister William Cohen hat in der Ukraine und in Georgien, die im russischen Einflussgebiet liegen, Fragen der militärischen Annäherung dieser früheren Sowjetrepubliken an die Nato erörtert. Nach seinen Worten ist das westliche Bündnis grundsätzlich bereit, Georgien aufzunehmen. "Die Nato-Tür ist für Georgien offen, aber das ist eine Frage der Zukunft", sagte Cohen am Sonntag bei einem Besuch in der Hauptstadt Tiflis.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben