KOOPERATION MIT USA : „Gemeinsames Erbe“

„Europa ist keine Großmacht. Aber ich rate uns auch, uns nicht kleiner zu machen, als wir tatsächlich sind“, sagte Bundesaußenminister Steinmeier mit Blick auf die Rolle der EU in der Welt und die künftige Zusammenarbeit mit den USA. Nach seinem Gespräch mit der neuen US-Außenministerin Hillary Clinton am vergangenen Freitag sei er „noch sicherer, dass die Weichen für eine neue transatlantische Zusammenarbeit mit diesem Wechsel neu gestellt sind“, sagte der Vizekanzler weiter. Der Prager EU-Vorsitz habe das Verhältnis zu den USA zu einer Priorität gemacht, sagte Tschechiens Außenminister Schwarzenberg. Die EU sei mit den USA und mit Kanada durch ein „gemeinsames Erbe“ und gemeinsame Ziele verbunden – mehr als mit anderen Weltregionen. Rechtsstaatlichkeit und Demokratie ließen sich nur gemeinsam mit den USA verteidigen, sagte er. ame

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben