Kosovo : Deutscher UN-Missions-Leiter tritt zurück

Führungswechsel bei der UN-Mission für den Kosovo. Der bisherige Leiter der Friedenstruppe, der Deutsche Joachim Rücker, wird Medienberichten zufolge noch in dieser Woche seinen Rücktritt bekannt geben.

PristinaDer deutsche Leiter der UN-Mission im Kosovo (UNMIK), Joachim Rücker, wird nach kosovarischen Medienberichten sein Amt noch in dieser Woche niederlegen. "Rücker wird das Kosovo verlassen, aber die Mission bleibt bestehen, solange die UN-Resolution 1244 in Kraft bleibt", berichtete Radio Kosovo am Montag ohne seine Quellen zu nennen.

Rückers Stellvertreter, der US-Beamte Larry Rossin, wird demnach das Kosovo ebenfalls verlassen. Rücker bestätigte sein bevorstehendes Ausscheiden indirekt, indem er bei einer Pressekonferenz am Montag in Pristina Journalisten zu seiner Abschiedsparty einlud.

Moskau hatte in der vergangenen Woche Rückers Rücktritt gefordert, weil er eine Beschneidung der UN-Kompetenzen im Kosovo zugelassen habe. Serbien und Russland lehnen die Unabhängigkeit und die EU-Polizei- und Justizmission Eulex, die nicht vom UN-Sicherheitsrat gebilligt wurde, ab. Eulex soll Funktionen der UNMIK schrittweise übernehmen, ihre Umsetzung hat sich bereits mehrfach verzögert. (iba/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben