Politik : Kosovo: Weitere Ausschreitungen in Kosovska Mitrovica

In der Stadt Kosovska Mitrovica ist es am Mittwoch wieder zu schweren Ausschreitungen gekommen. Dabei seien mindestens 20 Kfor-Soldaten und zehn Albaner verletzt worden, meldete der Belgrader Sender B-92 unter Berufung auf Kfor-Sprecher Michael Keats. Etwa 1000 Albaner hätten die vor der Brücke zum serbischen Nordteil der Kosovo-Stadt positionierten französischen Kfor-Soldaten mit Molotow-Cocktails angegriffen und zahlreiche Fahrzeuge angezündet. Die Soldaten antworteten mit Tränengas und Schockgranaten. Die Kfor verlegte deutsche und italienische Soldaten zur Verstärkung in den südlichen Teil der Stadt. Auslöser der Unruhen waren Serben-Angriffe, bei denen zwei Albaner getötet und mehrere verletzt worden waren.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben