Krankenkassen : BKK wollen Beiträge nicht senken

Der Bundesverband der Betriebskrankenkassen sieht derzeit keinen Spielraum für eine Senkung der Krankenkassenbeiträge. Sprecher Florian Lanz begründete dies mit steigenden Kosten für die Krankenkassen.

Berlin - "Die Ausgaben für Arzneimittel und Krankenhäuser steigen weiter, die Arzthonorare sollen künftig erhöht werden und außerdem müssen noch einige Krankenkassen Altschulden abbauen. Deshalb haben die Kassen derzeit keinen Spielraum für flächendeckende Beitragssenkungen."

Zudem könnten die Kassen die Beiträge nicht autonom festlegen. "Ob mit der erstmaligen Festlegung des Einheitsbeitragssatzes, der ab Januar 2009 gelten soll, eine Beitragssenkung verbunden sein wird, entscheidet die Bundesregierung", sagte Lanz.

SPD-Fraktionsvize Joachim Poß hatte in der "Westfälischen Rundschau" erklärt, Experten der Koalition gingen davon aus, dass der Beitrag zur gesetzlichen Krankenkasse 2009 um 0,5 Prozentpunkte sinken könne. Auch die übrigen Sozialbeiträge könnten laut Poß aufgrund erwarteter Milliardenüberschüsse in den Sozialkassen sinken. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar