• Kreml warnt vor Druck auf Blix Russlands Außenminister: USA wollen Abreise der Inspekteure

Politik : Kreml warnt vor Druck auf Blix Russlands Außenminister: USA wollen Abreise der Inspekteure

-

Moskau (dpa). Russland hat die Ausübung „größten Drucks“ auf die UNWaffeninspekteure im Irak kritisiert. Ohne die USA beim Namen zu nennen, sagte Außenminister Igor Iwanow, die Inspekteure sollten entweder zu einer vorzeitigen Abreise aus dem Irak gezwungen werden oder zu Berichten, die einen Militärschlag erlauben. „Diese Informationen sorgen in Moskau für Beunruhigung“, betonte Iwanow am Donnerstag in Moskau.

In Reaktion auf die von den USA angekündigte zweite Irak-Resolution verwies Iwanow auf das Vetorecht Russlands im UN- Sicherheitsrat. Moskau wolle die Irak-Krise weiterhin im Entscheidungsrahmen der Vereinten Nationen lösen, betonte der Außenminister nach Angaben der Nachrichtenagentur Interfax.

Bereits am Vortag hatte Iwanow „andauernde Bombardierungen von Zielen in den Flugverbotszonen im Irak“ durch amerikanische und britische Kampfflugzeuge als „durch nichts zu rechtfertigen“ kritisiert. Nach Erkenntnissen der russischen Militärführung schließen die USA in diesen Tagen ihre Vorbereitungen für einen Irak-Krieg mit der Stationierung von Luftlandetruppen am Persischen Golf ab.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar