Kriegsverbrechen : Serbien fahndet nach Ex-Armeechef Mladic

Seit Jahren versucht das UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag den ehemaligen bosnisch-serbischen Armeechef Ratko Mladic vor Gericht zu stellen. Nun beteiligt sich offenbar auch die serbische Staatsanwaltschaft an der Fahndung.

Ratko Mladic
Gesucht wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit: der bosnisch-serbische Ex-Armeechef Ratko Mladic (Mitte). -Foto: AFP

BelgradSerbische Sicherheitskräfte haben nach Informationen des TV-Senders B92 die Fahndung nach dem als Kriegsverbrecher gesuchten ehemaligen bosnisch-serbischen Armeechef Ratko Mladic im Südosten des Landes aufgenommen. Wie der Sender am Montag unter Berufung auf die serbische Polizei meldete, waren die Sicherheitskräfte auf einem Fabrikgelände in Valjevo im Einsatz. Die Aktion sei von der serbischen Staatsanwaltschaft zur Verfolgung von Kriegsverbrechen angeordnet worden.

Mladic wird vom UN-Tribunal in Den Haag seit Jahren wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit gesucht. Er war die rechte Hand des früheren bosnischen Serbenführers Radovan Karadzic, der im Juli gefasst und nach Den Haag überstellt worden war. (iba/AFP)

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar