Kriegsverbrecher : UN-Anklägerin dementiert Festnahme Mladics

Der als Kriegsverbrecher gesuchte ehemalige bosnische Serbengeneral Ratko Mladic ist weiter auf freiem Fuß. Das teilte die Chefanklägerin beim UN-Tribunal in Den Haag, Carla Del Ponte, mit.

Den Haag - Sie dementierte damit Berichte, Mladic sei nach mehr als zehn Jahren auf der Flucht verhaftet worden.

Mladic müsse unbedingt gefasst werden, sagte die Chefanklägerin. Es gebe keine Zweifel, dass sich der ehemalige General seit 1998 in Serbien aufhalte. Sie erwarte nun von den serbischen Behörden, dass diese die Bemühungen um eine Festnahme intensivieren. Mladic ist wegen Völkermords an den bosnischen Muslimen angeklagt.

Del Ponte sagte ferner, die Regierung in Belgrad wisse, dass Annäherungsgespräche zwischen der EU und Serbien suspendiert werden könnten, falls Belgrad nicht mit dem Haager Tribunal zusammenarbeite. (tso/dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben