Krisengespräch : Obama trifft Präsidenten Afghanistans und Pakistans

Angesichts der Gewalt in Afghanistan und Pakistan hat sich US-Präsident Barack Obama mit Regierungsvertretern beider Staaten getroffen. Thema war auch die Bedrohung durch die radikalislamische Taliban.

WashingtonDie Gespräche mit dem afghanischen Staatschef Hamid Karsai und dem pakistanischen Präsidenten Asif Ali Zardari drehten sich zunächst um die Gewalteskalation in beiden Ländern: Zum einen die  zivilen Opfer der US-Luftangriffe in Afghanistan, zum anderen die schweren Gefechte mit über 100 Toten in Pakistan. Sowohl Obama als auch US-Außenministerin Hillary Clinton äußerten sich tief betroffen über die Verluste.

Anschließend äußerte Obama die Befürchtung, dass die pakistanischen Atomwaffen in die Hände von Extremisten gelangen könnten. Alle drei Staaten - USA, Afghanistan und Pakistan - haben in dieser Hinsicht einen gemeinsamen Gegner, so Obama: Die radikalislamische Taliban. Karsai forderte zudem von Pakistan ein entschiedeneres Vorgehen gegen die Taliban-Rückzugsgebiete im pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet. (mm/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben