KRISTINA SCHRÖDER VOR KARRIERE-AUS? : „Familiensituation“

Die Karriere von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) neigt sich angeblich dem Ende zu.

Selbst bei einem Wahlsieg von Schwarz-Gelb im Herbst werde Schröder nicht mehr dem Kabinett der nächsten Bundesregierung angehören, berichtet die „Bild am Sonntag“ unter Berufung auf Informationen aus der hessischen CDU-Führung. Demnach stünde ihre „Familiensituation“ dem entgegen. Ein Ministeriumssprecher lehnte eine Stellungnahme dazu ab. Schröder war 2011 die erste Ministerin, die im Amt Mutter wurde. In ihrem Landesverband genießt Schröder angeblich wenig Rückhalt. In ihrem Wiesbadener Wahlkreis gilt sie aber erneut als Favoritin. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben