Kritik wegen Karikatur bei Facebook : Antisemitismus-Vorwurf gegen FPÖ-Chef Strache

Der Vorsitzende der jüdischen Gemeinschaft in Österreich, Oskar Deutsch, kritisiert den Chef der rechtspopulistischen FPÖ, Heinz-Christian Strache, wegen der Veröffentlichung einer Karikatur auf Facebook scharf.

Gibt sich überrascht: FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache beteuert auf seiner Facebook-Seite, dass diese Karikatur nicht antisemitisch sei.
Gibt sich überrascht: FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache beteuert auf seiner Facebook-Seite, dass diese Karikatur nicht...Screenshot: Tspü

Die Zeichnung zeige Juden auf eine Art, wie es die Nazis unter Hitler getan hätten, sagte Deutsch. Die Karikatur auf Straches Facebook-Seite zeigte einen korpulenten Mann mit Hakennase und Davidsternen auf seinen Manschettenknöpfen. Laut Beschriftung sollte der Mann einen Banker darstellen, der von der Regierung gefüttert wurde. Eine dritte dünne und ärmlich gekleidete Figur stellte demnach „das Volk“ dar.

Strache sagte, er wolle mit der Zeichnung keine Juden herausheben, sondern „gierige Banker“ kritisieren. Dass ihm "auf einmal Antisemitismus unterstellt" werde, bezeichnet der Politiker auf seiner Facebook-Seite als "perfid". (dapd)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

22 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben