Politik : Künast führt Grünen-Liste in Berlin an Dutschke junior fällt durch

-

Berlin Die Bundesministerin für Verbraucherschutz, Renate Künast, wird die Landesliste der Berliner Grünen für die Bundestagswahl anführen. Sie wurde am Sonntag auf einer Mitgliederversammlung des Landesverbands mit 88 Prozent der Stimmen nominiert.

Auf dem zweiten Platz konnte sich der Ex-Justizsenator Wolfgang Wieland in einer Kampfabstimmung gegen Marek Dutschke, Sohn des Studentenführers Rudi Dutschke, und gegen den früheren DDR-Bürgerrechtler Werner Schulz mit ebenfalls großer Mehrheit durchsetzen. Auf den dritten, noch aussichtsreichen Platz der Landesliste wurde die Grünen-Fraktionschefin Sibyll Klotz gesetzt.

Die Berliner FDP nominierte auf einer Wahlversammlung am Sonntag erwartungsgemäß den Landeschef der FDP, Markus Löning, für Platz 1 der Wahlliste. Ihm folgt auf dem zweiten Platz Hellmut Königshaus. Beide Kandidaten sitzen seit 2002 im Bundestag. Die Regierungsparteien im Abgeordnetenhaus, SPD und PDS, werden ihre Landeslisten für den Bundestag erst Anfang August beschließen. Es steht aber schon fest, dass Bundestagspräsident Wolfgang Thierse Spitzenkandidat der Berliner SPD sein wird und Gregor Gysi die Liste des Linksbündnisses von PDS und WASG anführt.Tsp

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar