Politik : Kurzer Friede

-

Ein Waffenstillstand zwischen den offiziellen palästinensischen Sicherheitskräften und der islamistischen Hamas hielt am Mittwoch wenige Stunden. Die regierende FatahBewegung und Hamas hatten sich erst gegen Mitternacht geeinigt. Hamas brach dann die Vereinbarung bereits am Morgen wieder: Ein bewaffnetes Kommando weigerte sich, sein Fahrzeug an einem Kontrollpunkt inspizieren zu lassen, woraufhin geschossen wurde. Hamas attackierte danach das Haus des Fatah-Chefs im Gazastreifen, Abdullah Franji, und die Kommandozentrale des Polizeichefs Rashid Abu Shabak. Sie übernahm die Kontrolle in einem nördlichen Stadtteil Gazas, erklärte sich aber später bereit, dort wieder abzuziehen. Die Al-Akza-Märtyrerbrigaden der Fatah schlossen sich im Laufe der Kämpfe den offiziellen Sicherheitskräften an und brannten eine Hamas-Einrichtung nieder. Später warnten ihre Sprecher Hamas vor einer weiteren Eskalation. cal

0 Kommentare

Neuester Kommentar