Politik : Kurzmeldungen: Estrada mit Geheimkonto und weitere Meldungen

Manila (AP). Im Amtsenthebungsverfahren auf den Philippinen hat die Vizepräsidentin einer Bank schwere Vorwürfe gegen Präsident Joseph Estrada erhoben. Estrada habe unter dem Decknamen Jose Velarde ein geheimes Konto über umgerechnet mehrere Millionen Mark geführt.

Regierungstreffen in Korea

Seoul (AFP). Nach dem historischen Treffen zwischen den beiden koreanischen Staatschefs im vergangenen Jahr in Pjöngjang will der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-Il Angaben der Regierung in Seoul zufolge vermutlich im Frühjahr Südkoreas Präsidenten Kim Dae-Jung besuchen.

Russland plant Amnestie

Moskau (rtr). Russland plant zur Verbesserung der Zustände in seinen Gefängnissen bis zu 350 000 seiner gut eine Millionen Gefangenen dieses Jahr freizulassen. Dies kündigte Justizminister Juri Tschaika laut der Nachrichtenagentur Interfax an.

IRA kompromissbereit

London/Belfast (dpa). Die Untergrundorganisation IRA macht in einer Mitteilung die britische Regierung für den Stillstand im nordirischen Friedensprozess verantwortlich. Sie sei jedoch zur Abrüstung bereit, wenn London Absprachen einhalte.

Baum wird Sudan-Beobachter

Berlin (AFP). Der frühere Bundesinnenminister Gerhart Baum (FDP) wird nach Angaben des Auswärtigen Amts neuer UN-Sonderberichterstatter für Sudan.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben