• Kurzmeldungen: Gericht hebt Hausarrest für Pinochet auf / Nato will auf Balkan bleiben u.a.

Politik : Kurzmeldungen: Gericht hebt Hausarrest für Pinochet auf / Nato will auf Balkan bleiben u.a.

Pinochets Arrest aufgehoben

Santiago (AP). Ein Berufungsgericht in Santiago hat den Hausarrest gegen den früheren chilenischen Diktator Augusto Pinochet aufgehoben. Bis zu einer Entscheidung über die am Freitag erhobene Anklage gegen den 85-Jährigen solle auch das Verbot von Auslandsreisen ausgesetzt sein, entschieden die Richter am Dienstag. Das Gericht wird sich am Mittwoch oder Donnerstag mit der Anklage gegen Pinochet befassen.

Nato will auf Balkan bleiben

Brüssel (dpa). Die Nato-Verteidigungsminister sind sich einig, dass es keine vorschnelle Verringerung der Sfor-Truppen in Bosnien und der Kfor-Truppen im Kosovo geben darf. "Wir brauchen ein unverändert langfristiges militärisches Engagement auf dem Balkan", sagte Bundesverteidigungsminister Rudolf Scharping (SPD) am Dienstag auf der Herbsttagung der Nato in Brüssel. Die Minister zeigten sich "vorsichtig, aber hoffnungsvoll", hieß es aus Teilnehmerkreisen.

Zweifel an RAF-Mitgliedschaft

Stuttgart (rtr). Das Bundeskriminalamt (BKA) hat der als mutmaßliches RAF-Mitglied angeklagten Andrea Klump bisher keine Mitgliedschaft in der "Roten Armee-Fraktion" (RAF) nachweisen können. Es könne nicht abschließend beurteilt werden, ob Klump wirklich zur Kommando-Ebene der linksextremen Gruppe gehört habe, sagte eine BKA-Beamtin vor dem Oberlandesgericht Stuttgart. So habe das Bundesamt für Verfassungsschutz bei der Angeklagten sogar eine "kritische Einstellung" zu der Gruppe festgestellt.

Strafbefehl angenommen

Koblenz (dpa). Wegen Beihilfe zur Untreue hat die Koblenzer Staatsanwaltschaft Strafbefehl gegen den ehemaligen saarländischen Innenminister Klaus Meiser (CDU) beantragt. Meiser nehme den Strafbefehl über umgerechnet 20 700 Mark an, kündigte sein Sprecher an. Gegen Meiser war wie auch gegen Ex-Bundesverkehrsminister Klimmt (SPD) im Zusammenhang mit illegalem Sponsoring beim 1. FC Saarbrücken ermittelt worden, wo er Vizepräsident war.

Deutscher Orden entlässt Chefs

München (dpa). Mit neuen Leuten an der Spitze will sich die massiv in finanzielle Schieflage geratene Sozialeinrichtung Deutscher Orden sanieren. Die Geschäftsführer wurden "mit sofortiger Wirkung ihrer Ämter enthoben" worden, hieß es. Bayerns Sozialministerin Barbara Stamm (CSU) kündigte nach einem Krisengespräch mit der Ordensspitze und Bankenvertretern einen Beitrag des Freistaats zur Schließung der Finanzierungslücken an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar