Politik : Kurzmeldungen: Neues Strauß-Konto entdeckt

Hamburg (dpa). In den seit Jahren laufenden Geldwäsche-Ermittlungen gegen Max Josef Strauß hat die Staatsanwaltschaft Augsburg nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" ein Konto in der Schweiz entdeckt, über das auch dessen Schwester, Bayerns Kultusministerin Monika Hohlmeier (CSU), zumindest zeitweise verfügen konnte. Wie das Magazin berichtet, vermuten die Ermittler, dass auf diesem Konto ein Teil der Millionenprovisionen gelandet ist, die der Sohn des früheren bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß vom Rüstungslobbyisten Karlheinz Schreiber erhalten haben soll.

Schwarz-grüne Annäherung

Berlin (dpa). Die Diskussion um schwarz-grüne Bündnisse auf Länderebene reißt nicht ab. Der baden-württembergische Grünen-Chef Andreas Braun hält eine Koalition mit CDU und FDP nach der Landtagswahl am 25. März 2001 für möglich. Zuvor hatte bereits Bremens CDU-Chef Bernd Neumann deutlich gemacht, dass solche Bündnisse für ihn mittelfristig "durchaus denkbar" sind.

Henkel für Verfassungsreform

Leipzig (AP). Der scheidende Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, Hans-Olaf Henkel, hat sich für grundlegende Verfassungsänderungen ausgesprochen. Henkel forderte in der "Leipziger Volkszeitung", die Macht der Parteien einzudämmen und den Bundesländern mehr Verantwortung zu geben. Henkel forderte auch, die Amtszeit der Bundeskanzler auf zwei Wahlperioden zu begrenzen.

Umweltkriminalität rückläufig

Berlin (epd). Erstmals seit 1990 ist die Umweltkriminalität nach Angaben des Umweltbundesamtes rückläufig. Im vergangenen Jahr seien 43 382 Umweltdelikte registriert worden, 3500 weniger als im Vorjahr, teilte das Umweltbundesamt in Berlin mit. Die Aufklärungsquote sei um zwei Prozentpunkte auf 59 Prozent gestiegen.

Birthler: Chancen gegen Kohl

Berlin (AP). Im Streit um die Veröffentlichung von Stasi-Akten über Telefongespräche von Altbundeskanzler Kohl rechnet sich die Chefin der Gauck-Behörde, Marianne Birthler, gute Chancen vor Gericht aus. Das sagte sie im Deutschlandradio Berlin.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben