Politik : Kurzmeldungen: Pinochet weiter auf freiem Fuß / Anschläge in Nordirland

Santiago (AFP). Im Streit um die Verhaftung des früheren chilenischen Diktators Augusto Pinochet wird nicht vor Mitte der Woche eine Entscheidung des Berufungsgerichts in Santiago ergehen. Solange bleibe der von Ermittlungsrichter Tapia erlassene Haftbefehl gegen Pinochet ausgesetzt.

Mörserangriff auf Serben

Belgrad (AP). In der südserbischen Pufferzone zum Kosovo ist eine serbische Polizeistreife mit vier Mörsergranaten beschossen worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde niemand verletzt. Für den Zwischenfall im Presevo-Tal macht Belgrad albanische Extremisten verantwortlich.

Anschläge in Nordirland

Belfast (AP). Unbekannte Angreifer haben Rohrbomben auf zwei Wohnhäuser in Nordirland geschleudert. In den Gebäuden in Larne, nördlich von Belfast, hielten sich zum Zeitpunkt der Tat ein Mann und zwei Kinder auf. Verletzt wurde niemand.

Grenzkonflikt beigelegt?

Asmara . Eritrea und Äthiopien haben sich offenbar auf einen Friedensvertrag geeinigt. Der Rundfunksender BBC meldete unter Berufung auf einen eritreischen Präsidentenberater, das Vertragswerk zur Beendigung des schwelenden Grenzkonflikts solle am 12. Dezember in Algier unterzeichnet werden.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben