Politik : Kurzmeldungen: Russland will mit Bush reden und weitere Meldungen

Thierse will Diäten-Reform

Berlin (dpa). Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) will die Festsetzung der Abgeordnetendiäten reformieren. Er favorisiere eine unabhängige Kommission beim Bundespräsidenten, sagte Thierse der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Rente ohne Schwerin?

Schwerin (dpa). Mecklenburg-Vorpommern wird nach dem Willen der mitregierenden PDS der Rentenreform nicht zustimmen. PDS-Landeschef Helmut Holter sagte, dies habe er mit Bundesfraktions-Chef Roland Claus abgesprochen. SPD und PDS hatten vereinbart, sich bei Uneinigkeit im Bundesrat der Stimme zu enthalten.

Russland will mit Bush reden

Moskau (rtr). Russland ist zuversichtlich, den Streit mit den USA über den Vertrag zur Begrenzung der Raketenabwehr (ABM) gütlich beilegen zu können. Außenminister Igor Iwanow sagte, bislang hätten Russland und die USA noch alle Probleme auf dem Verhandlungsweg lösen können. Mit dieser Einstellung werde die Regierung auch mit dem neuen Präsident George Bush verhandeln.

Posten nahe Kosovo geräumt

Belgrad (dpa). Im Konflikt um die Grenzregion zwischen Südserbien und dem Kosovo haben Serben und Albaner eine erste Einigung erzielt. Beide Seiten räumten ihre Posten. Der künftige serbische Regierungschef Zoran Djindjic kündigte für die erste Januarhälfte ein Treffen mit dem jugoslawischen Präsidenten Kostunica und Montenegros Republikspräsidenten Djukanovic an.

Ex-Stabschef festgenommen

Lima (dpa). Im Zusammenhang mit der Verfolgung von Korruption und anderer Verbrechen unter der Regierung des abgesetzten peruanischen Präsidenten Fujimori ist Ex-Generalstabschef Villanueva festgenommen worden.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben