Politik : Kurzmeldungen: Tote bei Überfall in Indonesien / Wieder Hinrichtung in Texas u.a.

Tote bei Überfall in Indonesien

Jayapura (AFP). Bei einem Angriff mutmaßlicher Unabhängigkeitskämpfer in der indonesischen Provinz Irian Jaya sind mindestens sechs Menschen getötet worden. Nach Polizeiangaben griffen Bewaffnete am Donnerstag eine Polizeistation und einen Markt in der Provinzhauptstadt Jayapura an. Dabei seien zwei Polizisten, ein Wachmann und drei Angreifer getötet worden.

Wieder Hinrichtung in Texas

Huntsville (dpa). Die Hinrichtungswelle im US-Bundesstaat Texas geht weiter. Am Mittwochabend (Ortszeit) wurde im Gefängnis von Huntsville ein 50-Jähriger mit einer Giftspritze hingerichtet. Er hatte 1989 einen Polizisten erschossen. Am Dienstag wurde in Texas mit der 38. Exekution in diesem Jahr eine neue Höchstmarke für einen Bundesstaat erreicht.

Anerkennung der Aborigines

Canberra (dpa). Der Rat für Aussöhnung mit den Aborigines hat am Donnerstag die Anerkennung der australischen Ureinwohner in der Verfassung des Landes gefordert. Bereits in den vergangenen Wochen waren zudem hunderttausende Australier auf die Straßen gegangen, um für ein harmonisches Zusammenleben mit den Aborigines zu demonstrieren.

US-Orden für San Suu Kyi

Washington (AFP). US-Präsident Bill Clinton hat die birmanische Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi mit dem höchsten zivilen Orden der USA ausgezeichnet. In einer Feierstunde zum Tag der Menschenrechte überreichte er am Mittwoch (Ortszeit) den Freiheitsorden des Präsidenten in Abwesenheit Aung San Suu Kyis an einen ihrer Söhne. Die Friedensnobelpreisträgerin steht seit September auf Anweisung der regierenden Militärjunta Birmas unter Hausarrest.

Türkische Zyprioten gegen UN

Nikosia (AP). Die Friedenstruppe der Vereinten Nationen für Zypern ist nach den Worten des türkischen Volksgruppenführers Rauf Denktasch im türkischen Teil der Insel künftig nicht mehr willkommen. In einer am Mittwoch in Nikosia veröffentlichten Erklärung fordert Denktasch erneut die völkerrechtliche Anerkennung seines türkisch-zyprischen Separatstaates durch die UN. Erst wenn dies geschehen sei, würden die Blauhelme dort wieder willkommen sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben