Politik : Kurzmeldungen

-

KURZMELDUNGEN

Anschläge in Kolumbien

Bogotá (dpa). Bei Kämpfen und Anschlägen sind in Kolumbien mindestens 17 Menschen getötet worden. Linke FarcRebellen setzten zudem ihre Anschläge auf die Stromversorgung des Landes fort und schnitten etwa 700 000 Menschen von der Energieversorgung ab. Betroffen seien vor allem die im Südwesten des Landes gelegenen Provinzen Valle und Tolima, teilten die Behörden mit.

Gouverneur legt Amt nieder

Sydney (dpa). Der Vertreter der britischen Königin in Australien, Generalgouverneur Peter Hollingworth, hat am Sonntag im Zusammenhang mit einem Sex-Skandal sein Amt vorübergehend niedergelegt. Hollingworth, der de facto Staatsoberhaupt von Australien ist, wollte das Ergebnis eines Gerichtsprozesses abwarten. Ihm wird vorgeworfen, vor fast 40 Jahren eine junge Frau bei einem Gemeindeausflug vergewaltigt zu haben.

Demonstration gegen Karsai

Kabul (AFP). In Kabul haben am Sonntag mehrere hundert Menschen gegen den afghanischen Präsidenten Hamid Karsai protestiert. Die Demonstranten warfen dem Staatschef „Komplizentum“ mit dem entmachteten Taliban-Regime vor, nachdem er sich in den vergangenen Wochen mehrfach für eine Amnestie für „einfache Soldaten“ eingesetzt hatte.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben