Politik : Kurzmeldungen

-

KURZMELDUNGEN

Kritik an „Weinerlichkeit“

Dresden (dpa). Der ehemalige Kanzler Helmut Schmidt (SPD) hat eine „Weinerlichkeit“ vieler Ostdeutscher kritisiert. Er verwies in der „Sächsischen Zeitung“ auf Kritik an den Renten, die real zum Teil höher seien als im Westen. „Trotzdem klagen viele über ihre Rente. Das finde ich zum Kotzen.“

CohnBendit soll an die Spitze

Mainz (AP). Der Parteikongress der Landesverbände Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland nominierte den grünen Europa-Abgeordneten Daniel Cohn-Bendit zum Spitzenkandidaten für die Europawahl im Juni 2004. Zudem unterstützte der Kongress Ulrike Höfken und Christian Sterzing. Den Nominierungen muss der Bundesparteitag der Grünen im November zustimmen.

Wehrverband für Struck

Berlin (dpa). Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) hat für seinen umstrittenen Wunsch nach schnelleren Entscheidungen über Auslandseinsätze der Bundeswehr Unterstützung vom Bundeswehrverband erhalten. Die parlamentarischen Entscheidungen dauerten gegenwärtig zu lange, sagte der Verbandsvorsitzende Bernhard Gertz der Chemnitzer „Freien Presse“. Er schlug ähnlich wie Struck vor, ein Gremium aus Mitgliedern des Verteidigungsausschusses ins Leben zu rufen, das über kurzfristige Einsätze befinden soll. Im Anschluss könne dann das gesamte Parlament informiert werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben