Politik : Kurzmeldungen

-

KURZMELDUNGEN

Flüchtlingsschiff gekentert

Ayvalik (dpa). Mindestens dreizehn Menschen sind bei einem Schiffsunglück in der nördlichen Ägäis ums Leben gekommen. Nach Angaben des Küstenschutzes sollen sich 25 bis 30 illegale Einwanderer an Bord des Bootes befunden haben, das während eines Sturms kenterte. Sieben Afrikaner konnten bisher gerettet werden; sie sollen aus Somalia stammen.

Kritik an Öcalans Haft

Straßburg (AFP). Das Anti-Folter-Komitee des Europarats hat erneut eine Lockerung der Isolationshaft für PKK-Chef Abdullah Öcalan gefordert. Die türkischen Behörden seien offenbar nicht bemüht, Angehörigen und Anwälten regelmäßige Besuche zu ermöglichen, so die Kritik. Öcalan, der einzige Häftling auf der Gefängnisinsel Imrali östlich von Istanbul, bleibe oft wochenlang isoliert. Damit werde seine Verteidigung erschwert.

Beweisaufnahme beendet

Den Haag (AFP). Zwei Tage früher als geplant ist die Beweisaufnahme gegen den ehemaligen jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal offiziell abgeschlossen worden. Die Richter akzeptierten einen entsprechenden Antrag der Ankläger, wie das Gericht in Den Haag am Mittwoch mitteilte. Der Prozess wurde aus Rücksicht auf den Gesundheitszustand des 62-Jährigen bereits 14 Mal vertagt.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben