Kuwait : Abgeordneter wegen Hetzrede gegen Frauen verurteilt

Kuwait-Stadt - Ein kuwaitischer Abgeordneter ist wegen einer Hetzrede gegen Frauen in der Politik zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Der Abgeordnete hatte in einer Rede erklärt, diejenigen, die Frauen zu einer politischen Karriere «zwingen» wollten, seien für die Verbreitung der Homosexualität und den Anstieg der Waisenzahl verantwortlich. Wie die Presse am Mittwoch berichtete, musste der islamistische Abgeordnete nun 5000 kuwaitische Dinar (14 000 Euro) zahlen. Auch der Chefredakteur der Zeitung «Al-Watan», die die Rede abgedruckt hatte, sei verurteilt worden, hieß es. Frauen im Kuwait hatten im vergangenen Mai das Wahlrecht erhalten und dürfen sich nun auch für politische Ämter bewerben. (dpa)

GroKo, Neuwahlen oder Minderheitsregierung? Erfahren Sie, wie es weitergeht - jetzt gratis Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben