Politik : Ladenöffnungszeiten: Vorerst bleibt der alte Ladenschluss

cas

Die rot-grüne Koalition hält vorerst an den geltenden Ladenschlusszeiten fest. "Aus Sicht der Regierung" gebe es für eine Änderung keinen Handlungsbedarf, sagte am Dienstag deren Sprecherin Charima Reinhardt in Berlin.

Hintergrund ist, dass Schröder gegenwärtig Ärger mit den Gewerkschaften vermeiden will, um den Rentenkonsens nicht zu gefährden. Offenkundig hat sich der Kanzler im Gespräch mit ihnen festgelegt, am Ladenschluss erst einmal nicht zu rütteln: "Ich verlasse mich hier auf das Wort von Bundeskanzler Schröder", erklärt DAG-Chef Roland Issen in der "Bild"-Zeitung.

Neue Öffnungszeiten können jetzt höchstens die Länder durchsetzen. Allerdings soll NRW-Ministerpräsident Wolfgang Clement (SPD) helfen, eine Initiative zur Aufweichung des Gesetzes zumindest zu verzögern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar