Politik : Länder: Fakultäten statt Unis fördern Kultusminister gegen Bulmahn

-

(ry). Die Kultusminister der Bundesländer wollen den von Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD) geplanten Wettbewerb „Deutschland sucht seine Spitzenunis“ nicht mitmachen. Bei der morgen in Berlin beginnenden Kultusministerkonferenz werde eine Alternative präsentiert, sagte Peter Frankenberg, CDU-Wissenschaftsminister in Baden-Württemberg, dem Tagesspiegel. Statt fünf „Spitzenuniversitäten“ pauschal mit je 50 Millionen Euro pro Jahr zu fördern, sollten gezielt starke Fakultäten und auch gute Hochschullehre gefördert werden – aus einem zusätzlichen Gemeinschaftsprogramm von Bund und Ländern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben