Politik : Landesvorsitzender Dewes verzichtet auf erneute Kandidatur

Drei Wochen nach der Thüringer Landtagswahl hat der SPD-Landesvorsitzende Richard Dewes seinen Verzicht auf das Spitzenamt erklärt. Beim Wahlparteitag am 27. November werde er nicht mehr kandidieren, obwohl er überzeugt sei, eine stabile Mehrheit hinter sich zu haben, sagte Dewes laut der stellvertretenden Landesvorsitzenden Petra Heß am Montagabend in der Landesvorstandssitzung seiner Partei. Er wolle damit den Weg frei machen für jüngere Führungskräfte, werde aber in Thüringen bleiben und künftig als einfacher Landtagsabgeordneter daran mitarbeiten, dass die thüringische SPD in fünf Jahren stärkste politische Kraft im Freistaat werden könne. Der Entschluss habe allgemeines Bedauern im Landesvorstand hervorgerufen, da ihn einige Ortsvereine zur Wiederwahl vorschlagen wollten, sagte Heß.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben