Exklusiv

Landtagswahl im Saarland : Linke wünschen sich Lafontaine in die Bundesspitze zurück

Die Linke ist im Saarland drittstärkste Kraft geworden. Jetzt mehren sich die Rufe nach einem stärkeren Engagement von Oskar Lafontaine in der Bundespolitik.

von
Oskar Lafontaine kam am Wahlabend in Begleitung seiner Lebensgefährtin Sahra Wagenknecht, Vize-Fraktionschefin der Linken im Bundestag. Foto: dapd
Oskar Lafontaine kam am Wahlabend in Begleitung seiner Lebensgefährtin Sahra Wagenknecht, Vize-Fraktionschefin der Linken im...Foto: dapd

In der Linkspartei wachsen die Erwartungen, dass sich deren früherer Vorsitzender Oskar Lafontaine auf dem Bundesparteitag im Juni in Göttingen erneut für das Amt bewirbt. "Wieder einmal hat sich gezeigt, dass Lafontaine eine Größe ist, mit der man in der Bundespolitik rechnen muss", sagte Nordrhein-Westfalens Linken-Fraktionschef Wolfgang Zimmermann dem Tagesspiegel.

Er erwarte noch vor den Wahlen im Mai in Schleswig-Holstein Klarheit über das Personaltableau. "Spätestens nach Ostern müssen die Pflöcke gesetzt werden." Bundesgeschäftsführer Werner Dreibus sagte dem Tagesspiegel, mit dem Abschneiden der Linken am Sonntag sei die "Delle" aus dem Jahr 2011 "ausgemerzt".

Dank Lafontaine sei die Partei nun wieder auf dem Erfolgskurs der Bundestagswahljahre 2005 und 2009. Dreibus meinte zur Rückkehr von Lafontaine an die Spitze der Bundespartei: "Dass es viele in der Partei gibt, die das wünschen, ist kein Geheimnis."

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben