Politik : Leben und leiden

Seit dem Attentat vor 24 Jahren ist das Pontifikat von Johannes Paul auch die Geschichte vieler Krankheiten

-

Als Karol Wojtyla am 16. Oktober 1978 zum Papst gewählt wurde, war er 58 Jahre alt und – das blühende Leben. Der Leidensweg des konditionsstarken Sportlers Wojtyla begann zweieinhalb Jahre nach seiner Wahl, und wie Johannes Paul II. mittlerweile der Papst mit der zweitlängsten Amtszeit in 2000 Jahren Kirchengeschichte ist, so ist auch seine persönliche Krankengeschichte umfangreicher als bei seinen 263 Vorgängern.

13. Mai 1981, 17 Uhr 19: Als Johannes Paul II. im offenen Wagen zur Generalaudienz fährt, wird er auf dem Petersplatz von dem Türken Ali Agca niedergeschossen. Schwer am Bauch und an der Hand verletzt, wird der Papst sechs Stunden lang im römischen GemelliKrankenhaus operiert.

Bald darauf befällt ihn ein Herpes-Virus. Wieder verbringt der Papst sechs Wochen im Krankenhaus. Elf Jahre später, im Juli 1992, wird er wieder eingeliefert und wegen einer Geschwulst im Dickdarm operiert; während die Spekulationen über seine Nachfolge wuchern, erweist sich die orangengroße Geschwulst als gutartig. Johannes Paul II. scherzt wieder: „Mir geht’s besser, als ich es verdiene.“

Im November 1993 stolpert der Papst bei einer Generalaudienz und bricht sich das rechte Schlüsselbein; im April 1994 rutscht er im Bad aus, bricht sich den rechten Oberschenkelhals und verbringt wieder einen Monat in der Klinik, wo ihm eine künstliche Hüfte eingesetzt wird. Danach ist Johannes Paul II. auf den Stock angewiesen. Es folgen Gerüchte über eine „Unterleibserkrankung“ – der Vatikan bestätigt im Oktober 1996 immerhin, dass sich Johannes Paul II. einer „lang geplanten“ Blinddarmoperation unterzogen hat. Und dann hat, vor ungefähr zwölf Jahren, die linke Hand des Papstes angefangen zu zittern. Beobachter tippten bald auf eine Parkinson-Erkrankung; der Vatikan tat so, als wäre nichts. Doch der Verfall Johannes Pauls II. ließ sich nicht leugnen. Seit mehr als zwei Jahren bewegt er sich nur noch im Rollstuhl. pak

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben