Politik : Lehrer mahnen: Schüler nicht verunsichern

-

Berlin Im Streit um die Rechtschreibung haben Lehrerverbände am Samstag vor einer Verunsicherung in den Schulen bei einer Rücknahme der seit sechs Jahren gelehrten Schreibweisen gewarnt. Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) appellierte nach der angekündigten Rückkehr der Axel Springer AG und des „Spiegel“-Verlags zur alten Rechtschreibung an die anderen Länderchefs, bei ihrem Treffen im Oktober „das Scheitern der Rechtschreibreform“ einzugestehen. Die meisten Länder lehnen allerdings eine Reform der Reform ab und sind allenfalls zu kleineren Änderungen bereit. FDP-Chef Guido Westerwelle begrüßte den Vorstoß der Verlage. „Die neue Rechtschreibung ist so überflüssig wie ein Kropf“, sagte er. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben