Politik : Lesen Sie sich gesund

Was sich ändert (V): Eine Seite für Körper und Seele

Christine-Felice Röhrs

Gehören Sie auch zu denen, die sich manchmal ärgern, dass sie zu wenig für ihren Körper tun? Ist ja auch nicht so einfach: Wann soll man das machen? Zwischen Job und Abendessen? Nach dem Wochenendeinkauf, vor der Party? Ja, das schlechte Gewissen kennen wir, wenn wir unseren Körper bewegungslos auf dem Bürostuhl parken oder mit Alkohol abfüllen. Als wäre dieser Körper jemand, den wir nicht mögen.

Wir wollen uns um Ihre Gesundheit ein wenig kümmern. Denn künftig wird eine Gesundheitsseite erscheinen, immer montags – zum ersten Mal am 17. Mai.

Unsere neue Seite soll kein verbiestertes Du-sollst-nicht-Regelwerk sein. Wir möchten Ihnen zwar gerne Tipps geben – wie Sie vernünftig dünner werden, besser schlafen oder Rückenschmerzen loswerden. Wir möchten Ihnen aber auch Dinge erklären – warum Beziehungen gesund sind oder was dran ist am Wunderhormon, das uns jünger machen soll. Außerdem nehmen wir uns in der Rubrik „Was ist drin?“ jede Woche ein Medikament vor und erklären, wie es wirkt – von der Sportsalbe bis zum Präparat gegen Bluthochdruck. Vor allem erzählen wir spannende Geschichten: von Forschern und Erfolgen, Patienten, Ärzten, Heilmitteln …

Über Gesundheit wird viel geredet in diesem Land. Über Zahlen, Defizite, Formeln. Wir rücken den Menschen in den Mittelpunkt.

Morgen: Die neue Berliner Wirtschaft

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben