Leserdebatte : Was sind Ihre persönlichen Wahlrituale?

Es ist ein bisschen wie Weihnachten. Alle vier Jahre wählen wir den Bundestag und viele haben für diesen Tag ihre eigenen Traditionen entwickelt. Der eine holt seinen Jahrzente alten Wahlanzug aus dem Schrank, andere treffen sich vor dem Urnengang zum politischen Frauen-Frühstück. Machen Sie mit - schildern Sie uns ihre persönlichen Wahlrituale!

waehlerin_dpa
Noch auf dem Weg ins Wahllokal werben die Parteien mit ihren Plakaten um Kurzentschlossene. -Foto: dpa

Mit der Öffnung der Wahllokale um 8 Uhr hat am Sonntagmorgen in Berlin die Bundestagswahl begonnen. Bis 18 Uhr können die rund 2,47 Millionen Wahlberechtigten in 1984 Wahllokalen ihre Stimme abgeben.

Für viele ist der Wahlsonntag etwas besonderes, denn in aller Regel gibt es ihn nur alle vier Jahre. Dementsprechend pflegen die Wähler ihre ganz persönlichen Wahlrituale und Traditionen. Während die einen vielleicht ihren speziellen Anzug aus dem Schrank holen, den sie seit Jahrzehnten nur zu diesem Anlass tragen, treffen sich andere mit Freunden vor oder nach dem Urnengang zum gemeinsamen Klönen. Wieder andere haben möglicherweise ihre Stimme schon vor Wochen per Brief abgegeben, verbringen den Sonntag im Grünen und kommen erst nach Hause, wenn die erste Hochrechnung über die Bildschirme flimmert.

Wie bereiten Sie sich auf den Gang zum Wahllokal vor? Was sind Ihre persönlichen Rituale? Schildern Sie uns Ihre Wahltraditionen über die Kommentarfunktion am Ende der Seite.

0 Kommentare

Neuester Kommentar