Libanon : Israel bestätigt Einsatz von Phosphor-Granaten

Bei der Offensive gegen Stellungen der Hisbollah hat die israelische Armee auch Phosphor-Munition verwendet, sieht sich jedoch im Einklang mit internationalem Recht.

Jerusalem - Dies habe der für die Beziehungen zum Parlament zuständige Minister Jaakov Ederi vor den Abgeordneten gesagt, bestätigte eine Sprecherin des Ministers einen Bericht der Zeitung "Haaretz". Die israelischen Streitkräfte hatten im Sommer bei einer Großoffensive im Süden Libanons Hisbollah-Stellungen angegriffen.

Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz und Menschenrechtsgruppen hatten mehrfach ein Verbot des Einsatzes von Phosphor-Munition gefordert, weil diese bei den Opfern schwere Verbrennungen und Atemwegsprobleme verursacht. (tso/AFP)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben