Libanon : Nasrallah verkündet "historischen Sieg"

Hisbollah-Chef Nasrallah ist bei einer Demonstration in Beirut von Hunderttausenden bejubelt worden. Unter Hoch-Rufen verkündete er einen "historischen Sieg" gegen Israel.

Beirut - Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt seit dem 34-Tage-Krieg gegen Israel hat der Chef der radikalislamischen Hisbollah, Scheich Hassan Nasrallah, einen "historischen und strategischen Sieg" gegen den jüdischen Staat verkündet. Hunderttausende Anhänger begrüßten Nasrallah im Süden Beiruts mit Hoch-Rufen. Viele Demonstranten waren mit Wagen und Kleinbussen aus dem Süden des Landes, der Hochburg der Miliz, in die libanesische Hauptstadt gebracht worden. Es hatte Spekulationen darüber gegeben, ob Nasrallah sich an die Öffentlichkeit wagen würde. Der Hisbollah-Führer war mit dem Ausbruch des militärischen Konfliktes mit Israel in den Untergrund gegangen. Israel hatte angekündigt, Nasrallah trotz der seit dem 14. August geltenden Waffenruhe weiter zu jagen.

Die israelischen Streitkräfte setzten unterdessen ihren Rückzug aus dem Süden Libanons fort. Die Soldaten begannen mit der Räumung der Grenzstadat Nakura und der Region Mais el Dschabal an der libanesisch-israelischen Grenze, wie der Chef der UN-Truppen im Libanon, der französische General Alain Pellegrini, mitteilte. Indische und ghanaische UN-Bataillone sollten nach seinen Angaben im Laufe des Tages Kontrollpunkte in der Region einrichten. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar