Libanon : UN-Hilfskoordinator fordert Korridore für Hilfslieferungen

UN-Hilfskoordinator Jan Egeland hat vor einer weiteren Verschlimmerung der Lage für die Menschen im Libanon gewarnt. Eine halbe Million Menschen sei direkt betroffen.

Beirut/Köln - UN-Hilfskoordinator Jan Egeland traf am Sonntag in Beirut ein, wo er zu einer internationalen Hilfskampagne für den Libanon aufrufen wollte. Nach seiner Anreise aus Syrien machte sich Egeland zunächst in den von israelischen Luftangriffen betroffenen Stadtteilen ein Bild der Lage. Egeland wollte er unter anderem Schulen besuchen, in denen Flüchtlinge untergebracht sind. Nach Angaben eines UNO-Sprechers war auch ein Treffen mit dem libanesischen Ministerpräsidenten Fuad Siniora geplant.

Am Samstag hatte Egeland die israelische Militäraktion scharf Kritisiert. «Das ist eine schwere Krise mit einer halben Million direkt betroffener Menschen», sagte er. Diese Zahl werde «in spektakulärer Weise ansteigen, weil Israel die Bevölkerung im Südlibanon zum Verlassen der Region aufgefordert hat». Egeland sagte, die UNO werde sich in den nächsten Tagen auf die Einrichtung von Korridoren für Hilfslieferungen konzentrieren.

Die Vereinten Nationen wollten die Güter vor allem auf dem Seeweg von Zypern nach Beirut bringen. Die Lieferungen sollten aber auch auf der Straße erfolgen und auf dem Luftweg zum Flughafen Beirut gebracht werden. Dieser ist derzeit geschlossen, nachdem er von der israelischen Armee bombardiert worden war.

Weitere 137 Libanon-Flüchtlinge in Köln angekommen

Unterdessen sind in Deutschland weitere 137 Libanon-Flüchtlinge eingetroffen. Sie landeten in der Nacht zum Sonntag auf dem militärischen Teil des Flughafens Köln-Wahn. Wie ein Luftwaffen-Sprecher mitteilte, waren die Passagiere in der zypriotischen Stadt Larnaca von einem Flugzeug der Bundeswehr aufgenommen worden. Auch eine deutsch-libanesische Familie, die bei einem israelischen Angriff im Libanon verletzt wurde, ist am Sonntag nach Deutschland ausgeflogen worden (tso/ddp/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben