Politik : Libyen: Gaddafi: Jeder soll ein Handy haben

Mit einer Amnestie für 107 Häftlinge haben in Libyen die Feierlichkeiten zum 32. Jahrestag der Machtübernahme von Revolutionsführer Muammar el Gaddafi begonnen. An der großen Feier in der Hauptstadt Tripolis nahmen am Samstag auch die Präsidenten von Simbabwe, Benin, Sudan und Tschad teil. Gaddafi warf den USA in seiner mehrstündigen Festrede vor, die "Weltherrschaft" anzustreben. Er wünsche sich, dass eines Tages jeder Bürger seines Landes ein Mobiltelefon und einen Computer besitze. Aus Anlass der Revolutionsfeier hat die libysche Regierung nach eigenen Angaben 107 Häftlinge freigelassen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben