Libyen : Wie könnte eine Lösung aussehen?

Die Türkei will den internationalen Druck auf den libyschen Machthaber Muammar Gaddafi erhöhen. Das Treffen der Libyen-Kontaktgruppe in Istanbul am Freitag soll entscheidende Fortschritte bringen.

von
Ein Feiertag für Libyen: Diktator Gaddafi scheint besiegt, die Freiheitsbewegung hat gewonnen.Weitere Bilder anzeigen
Foto: Reuters
22.08.2011 15:14Ein Feiertag für Libyen: Diktator Gaddafi scheint besiegt, die Freiheitsbewegung hat gewonnen.

Für das vierte Treffen der internationalen Libyen-Kontaktgruppe an diesem Freitag in Istanbul hat sich die türkische Regierung als Gastgeberin vorgenommen, einen breiten Konsens in einem wichtigen Punkt des Konflikts zu schmieden: Die Türken wollen internationales Einvernehmen über die Forderung nach einem Rücktritt Gaddafis erzielen. Sollte das gelingen, könnte das der Anfang vom Ende Gaddafis sein.

Welche Erwartungen sind an das Treffen der Libyen-Kontaktgruppe geknüpft?

„Gaddafi muss gehen“, sagte der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu kürzlich bei einem Besuch in der libyschen Oppositionshochburg Bengasi. Wie Deutschland und andere westliche Staaten hat die Türkei den nationalen Übergangsrat als legitimen Vertreter Libyens anerkannt. Zudem hat Ankara eine Finanzhilfe von insgesamt 300 Millionen Dollar für die Gaddafi-Gegner in Aussicht gestellt. Doch Gaddafi leistet weiter zähen Widerstand, von einem Rücktritt will er zumindest offiziell nichts wissen.

Das Treffen in Istanbul wird hochkarätig besetzt sein. So haben sich US-Außenministerin Hillary Clinton, ihre französischen und britischen Amtskollegen, EU-Außenministerin Catherine Ashton sowie der UN-Sondergesandte Abdelilah Al-Khatib und der libysche Oppositionsführer Mahmud Dschibril angesagt. Russland und China wurden erstmals eingeladen, werden wahrscheinlich aber nicht vertreten sein. Das Kontaktgruppen-Treffen soll entscheidende Fortschritte bringen. Allmählich sei es auch Zeit dafür, sagte ein hochrangiger türkischer Diplomat: „Das ist jetzt das vierte Treffen, und innerhalb der Kontaktgruppe gibt es gestiegene Erwartungen und den Wunsch nach einer politischen Lösung.“

Um welche Strategien geht es bei der Konferenz? Weiter auf Seite 2.

Seite 1 von 3Artikel auf einer Seite lesen

13 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben