Politik : Linke Einzelkämpfer

NAME

Das konservative Lager in Frankreich hat offenbar aus dem Wahlerfolg des Rechtextremen Le Pen bei den Präsidentschaftswahlen gelernt und kämpft seitdem gemeinsam. Im Gegensatz dazu ist die französische Linke zersplittert und nach dem Wahljahr 2002 auch nachhaltig erschüttert. Bei den Präsidentschaftswahlen im Mai traten fünf linke Kandidaten an – der Kandidat der Sozialisten, Lionel Jospin, landete so auf Platz drei hinter Le Pen. Bei den Parlamentswahlen im Juni verlor die Linke dann rund die Hälfte ihrer Abgeordnetenmandate. Die Sozialisten des ehemaligen Premierministers Jospin konnten auch unter dem neuen Parteichef Francois Hollande die Wähler nicht überzeugen, Kommunisten und Grüne verloren an Zustimmung. Letztere schicken nur noch zwei Abgeordnete in die Nationalversammlung. Ein linkes Bündnis ist trotzdem nicht in Sicht. Tsp

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar