Live-Blog zum Nachlesen : CSU mit absoluter Mehrheit, die SPD mit Hoffnung

Die CSU ist die einzige Siegerin der Landtagswahl in Bayern. Die SPD schöpft aus knapp zwei Prozentpunkten Zuwachs Hoffnung und die FDP will das Ergebnis als regionalen Unfall einordnen. Unser Live-Blog zum Nachlesen.

von
Bei der CSU in München wird natürlich gejubelt: Die Christsozialen holen sich die absolute Mehrheit in Bayern zurück.
Bei der CSU in München wird natürlich gejubelt: Die Christsozialen holen sich die absolute Mehrheit in Bayern zurück.Foto: dpa

20:15 Uhr: So, es wird jetzt spannend: der Tatort beginnt. In Bayern ist alles klar: die CSU holt die absolute Mehrheit, die FDP versucht ihr Debakel als regionales Ereignis zu sehen und die SPD schöpft aus einem Zuwachs von knapp unter zwei Prozentpunkten Hoffnung. Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Live-Blog zur Landtagswahl in Bayern. Sie können am Ende des Blogs gerne weiter diskutieren und kommentieren.

20:06 Uhr: Horst Seehofer merkelt: Er will mit allen Zusammenarbeiten, lobt die Wahlbeteiligung und die Mobilisierung im Wahlkampf, die alle Spitzenkandidaten erlebt hätten. Was er noch von Merkel hat und worin er sich von der Kanzlerin unterscheidet, lesen Sie hier.

Video
Martenstein, was lehrt die Bayernwahl?
Martenstein, was lehrt die Bayernwahl?

20:00 Uhr: Die Strategien für die letzte Wahlkampfwoche sind wohl klar: Die FDP wird auf Zweitstimmenfang gehen, die Union wird versuchen, sich dagegen zu wehren. FDP-Generalsekretär Patrick Döring spielt die rot-rot-grüne Karte. „Wenn es für Schwarz-Gelb nicht reicht, gibt es Rot-Rot-Grün“, sagt er. Die SPD wird von Rückenwind sprechen - bei einem Zuwachs von nicht einmal zwei Prozentpunkten.

FDP setzt auf Zweitstimmenkampagne

19:50 Uhr: Jetzt waren eigentlich fast alle Parteichefs zu sehen: Sigmar Gabriel für die SPD, Philipp Rösler für die FDP, klar Seehofer für die CSU. Aber Angela Merkel, die CDU-Chefin. Die hat sich nicht gezeigt. Macht sie nie bei Landtagswahlen, aber heute wäre es mal interessant gewesen. Aber morgen ist ja auch noch ein Tag.

19:32 Uhr: Im Tagesspiegel-Newsroom hat sich auch Harald Martenstein in unserer Videokolumne "Marc fragt Martenstein" Gedanken zur Bayernwahl gemacht. Für ihn ist die CSU nicht größter Gewinner des Abends:

19:20 Uhr: Horst Seehofer spürt nun Rückenwind und das will er auch gleich bei seinem Lieblingsthema zeigen: der PKW-Maut für Ausländer. Die will er auch weiterhin einführen, auch wenn CDU-Chefin Angela Merkel sich dagegen ausgesprochen hat. "Ich werde die PKW-Maut nicht aufgeben, sondern durchsetzen", sagte er im ZDF. Er habe im Wahlkampf ein Versprechen abgegeben und das werde er auch halten.

18:50 Uhr: SPD-Kanzlerkandidat gratuliert Horst Seehofer zur absoluten Mehrheit, aber vor Parteifreunden im Willy-Brandt-Haus, der SPD-Parteizentrale, sagt er auch: "Es ist auch wieder eine Landtagswahl, bei der die schwarz-gelbe Liebesheirat aufgekündigt wurde." Mit einer gewissen Genugtuung, "die man mir hoffentlich nicht allzusehr ansieht", wie er sagte, nehme er auch zur Kenntnis, dass die Meinungsumfragen widerlegt worden seien, was das SPD-Ergebnis angehe. Denn die Prognosen für die Sozialdemokraten habe unter 20 Prozent gelegen. Allerdings trifft das so nicht ganz zu, denn beispielsweise die Forschungsgruppe Wahlen hatte die SPD nicht unter 20 Prozent.

Bayernwahl 2013
Der Abend gehört Horst Seehofer (CSU).Weitere Bilder anzeigen
1 von 46Foto: dpa
15.09.2013 22:56Der Abend gehört Horst Seehofer (CSU).

18:41 Uhr: SPD-Spitzenkandidat Christian Ude gibt seine Niederlage zu und gratuliert der CSU und Horst Seehofer zur absoluten Mehrheit. "Wir wünschen Ihnen ein glückliches Händchen."

18:36 Uhr: Horst Seehofer strahlt, nimmt den tosenden Applaus entgegen und sagt: "Ich danke der bayerischen Bevölkerung für diesen Vertrauensbeweis." Damit sei das Jahr 2008, in dem die CSU ihre absolute Mehrheit verlor, Geschichte.

18:30 Uhr: FDP-Chef Philipp Rösler sagt: "In Bayern ticken die Uhren anders." Das Ergebnis sei ein Weckruf für alle Liberalen. Es gehe jetzt um Deutschland.

18:24 Uhr: Auch nach der ersten Hochrechnung im ZDF bestätigt sich der Trend von 18 Uhr: Die CSU hat bei der Langtagswahl in Bayern die absolute Mehrheit der Mandate gewonnen. Ihr bisheriger Koalitionspartner FDP scheiterte an der Fünf-Prozent-Hürde.

18:22 Uhr: Florian Pronold, SPD-Chef in Bayern gratuliert der CSU und auch er schöpft Hoffnung aus der Tatsache, dass die SPD als einzige Oppositionspartei zugelegt hat.

FDP scheitert und fliegt aus dem Landtag

18:13 Uhr: Die Deutungsschlacht beginnt: Selbst die FDP wird ihr Debakel wohl irgendwie positiv zu deuten. SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles sagte im ZDF, dass die Sozialdemokraten als einzige Oppositionspartei zugelegt hätten "Wenn auch auf niedrigem Niveau", wie sie selbst einschränkt. Tatsächlich ist das Ergebnis für die SPD aber nicht mehr als ein klitzekleiner Hoffnungsschimmer. Denn zu Beginn des bayerischen Landtagswahlkampfes hatte man sich mehr erhofft mit Spitzenkandidat Christian Ude.

18:06 Uhr: Nach der ZDF-Prognose erreicht die CSU 102 Sitze, die SPD 42, die Freien Wähler 18 ebenso die Grünen.

18:05 Uhr: Nicht nur die FDP hat den Einzug in den Landtag verpasst, auch Linke und Piraten schaffen den Einzug in den Landtag nicht.

18:03 Uhr: Auch in der FDP zeichnet sich ein ähnliches Bild ab. Auch dort kommt die FDP nicht über die Fünf-Prozent-Hürde und die CSU schafft die absolute Mehrheit.

CSU mit absoluter Mehrheit

18:02 Uhr: Jubel bei der CSU: Sie erreicht nach fünf Jahren Schwarz-Gelb wieder die absolute Mehrheit in Bayern. Die FDP fliegt nicht nur aus der Regierung, sondern auch aus dem Landtag.

18:00 Uhr: Nach einer ersten Prognose der Forschungsgruppe Wahlen im ZDF kommt die CSU auf 49 Prozent der Stimmen. Die SPD landet bei 20,5. Die FDP verpassen mit 3 Prozent den Einzug in den Landtag. Die Grünen kommen auf 8,5 Prozent. Die Freien Wähler erreichen 8,5 Prozent.

Seite 1 von 2 Artikel auf einer Seite lesen
» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

79 Kommentare

Neuester Kommentar