• Live-Chat mit dem SPD-Chef zum Nachlesen: Sigmar Gabriel: "Merkel hat die Eurokrise massiv verteuert"

Live-Chat mit dem SPD-Chef zum Nachlesen : Sigmar Gabriel: "Merkel hat die Eurokrise massiv verteuert"

Im Live-Chat hat sich Sigmar Gabriel den Fragen unserer Leserinnen und Leser gestellt. Hier können Sie nachlesen, was der SPD-Chef zu sagen hatte - zum Beispiel zum Mindestlohn und zu Oskar Lafontaine.

von und
Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel vor seinem Rechner, bei der Debatte mit den Leserinnen und Lesern von Tagesspiegel.de.
Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel vor seinem Rechner, bei der Debatte mit den Leserinnen und Lesern von Tagesspiegel.de.Foto: Christian Tretbar

Eine Stunde lang hat sich SPD-Chef Sigmar Gabriel den Fragen unserer Leserinnen und Leser gestellt. Hier können Sie die Debatte nachlesen, gehen Sie dafür einfach zur Kommentarfunktion am Ende dieses Textes. Auch Sigmar Gabriel hat sie genutzt. Sie erkennen seine Antworten am Benutzernamen "s.gabriel".

Die Themenpalette der Debatte war breit. Es ging um umstrittene Äußerungen von Sigmar Gabriel zur Situation in Hebron, um die Abgrenzung der SPD gegenüber der Linkspartei, darum, was Oskar Lafontaine eigentlich noch mit den Sozialdemokraten verbindet - aber zum Beispiel auch um die Vorstellungen der CDU zum Mindestlohn und Kritik an Kanzlerin Angela Merkel. Leider hat Sigmar Gabriel es nicht geschafft, alle Fragen zu beantworten, aber zu wichtigen Themen, zum Beispiel auch der SPD-Strategie in kommenden Wahlkämpfen, hat er Stellung bezogen. Später werden wir den Chat für Sie auch noch einmal ausführlich zusammenfassen.

Hier die Video-Einladung von Sigmar Gabriel zum Chat mit ihm:

Video
SPD-Chef Sigmar Gabriel von 12 bis 13 Uhr im Live-Chat auf www.tagesspiegel.de.
SPD-Chef im Chat

Viel Spaß beim Nachlesen und der weiteren Debatte mit Tagesspiegel.de-Lesern!

Autoren

121 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben