Live vom Bundesparteitag der Piraten : "Früher war mehr Lametta"

Der erste Tag des Bundesparteitages der Piraten in Neumünster geht zu Ende. Die Partei hat einen neuen Chef und wir die Erkenntnis, dass es in der Holstenhalle tierisch zieht. Wir berichten am Sonntag wieder live vom Parteitag aus Neumünster.

von , und
Zweimal ist Julia Schramm bei einer Wahl in den Bundesvorstand der Piraten am Wochenende gescheitert - im dritten Anlauf hat es nun knapp gelangt. Hier sitzt sie neben dem neuen Parteichef Bernd Schlömer.Weitere Bilder anzeigen
Foto: dapd
29.04.2012 12:48Zweimal ist Julia Schramm bei einer Wahl in den Bundesvorstand der Piraten am Wochenende gescheitert - im dritten Anlauf hat es...

21:38: Die Piraten machen durch. Es gibt noch eine Party. In der Holstenhalle halten einige die Stellung und wählen jetzt noch einen Generalsekretär. Wir verabschieden uns an dieser Stelle für heute aus dem Blog. Natürlich informieren wir sie auf tagesspiegel.de weiter, wenn noch bahnbrechendes in Neumünster passiert. Auch auf unserem Twitterkanal bleiben wir noch aktiv. Am Sonntag melden wir uns wieder aus Neumünster mit dem zweiten Tag des Bundesparteitags der Piraten. Der erste Tag war geprägt von Geschäftsmäßigkeit, einem kleinen Eklat und der Erkenntnis, dass es in der Holstenhalle tierisch zieht. Bis hierher, vielen Dank für Ihr Interesse, liebe Leserinnen und Leser, und gute Nacht und denken Sie dran: "Früher war mehr Lametta!"

21.26 Auch andere Parteien sind beim Bundesparteitag der Piraten präsent: Die Versammlungsleitung berichtet dem Plenum von Rücktrittsforderungen der Union in Richtung Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger. Buhrufe.

Sehen Sie hier Fotos vom Bundesparteitag der Piraten in Neumünster

21:22 Das ist ein sozialistisches Ergebnis: Mit 94 Prozent Zustimmung ist Swanhild Goetze zur Schatzmeisterin gewählt. Sie hat schon in den vergangenen Jahren in der Finanzverwaltung der Partei mitgearbeitet und galt vor der Wahl als Favoritin - zu Recht, wie sich jetzt zeigt.

21:20 Vertreter aus Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen, den Landesverbänden, die gerade im Wahlkampf stehen, haben gesprochen - und wurden vom Plenum mit freundlichem Applaus bedacht.

20.43 Und jetzt ist auch die zweite Stellvertreterwahl absolviert. Markus Barenhoff wird neben Sebastian Nerz zweiter zweiter Vorsitzender.

20.30 Während sich die Kandidaten für das Amt des Bundesschatzmeisters vorstellen, referiert der Berliner Landesvorsitzende Hartmut Semken am Pressetisch über das für diesen Parteitag verschlankte "Kandidatengrillen", bei dem nurmehr die aussichtsreichen Kandidaten mit Fragen gelöchert werden. Das straffe zwar das Verfahren, aber: "Früher war mehr Lametta." Die ganz wilden Zeiten der Piraten - sie sind wohl vorbei.

19:46: Beinahe wäre Martin Delius, Parlamentarischer Geschäftsführer der Piratenfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, doch noch zu einem Amt im Bundesvorstand gekommen. Denn er wurde vom Parteitag vorgeschlagen, sich als Kandidat für den Stellvertreterposten aufstellen zu lassen. Der aber lehnt ab: "Nein danke." Ursprünglich wollte Delius als Politischer Geschäftsführer kandidieren, doch er zog seine Kandidatur nach seinem umstrittenen NSDAP-Vergleich noch im Vorfeld des Parteitags zurück.

19.30 Lang erwartet - und jetzt doch nicht vollständig da: das Ergebnis zur Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden. Das Problem: Nur einer der Kandidaten ist über die 50-Prozent-Hürde gekommen - der ehemalige Bundesvorsitzende Sebastian Nerz mit 73,8 Prozent der Stimmen. Das gibt richtig viel Applaus für Nerz - zum ersten Mal an diesem Tag. Jetzt muss aber nochmal gewählt werden - denn seit einem Beschluss vom heutigen Vormittag brauchen die Piraten zwei stellvertretende Bundesvorsitzende. Jetzt aber erstmal Nerz: "Wir können uns auf ein Jahr freuen, das stressig wird, das Spaß machen wird und nachdem die politische Landschaft in Deutschland eine andere sein wird", sagt er und nimmt die Wahl an.

41 Kommentare

Neuester Kommentar