Politik : London: Al Qaida hat „schmutzige Bombe“ Sprengsatz in Afghanistan gebaut

-

London (dpa). Die britische Regierung hat nach Informationen der BBC Beweise dafür, dass die Terrororganisation Al Qaida eine „schmutzige Bombe“ gebaut hat. Deren Führer Osama bin Laden habe die Fertigkeit und möglicherweise die Materialien erlangt, um eine rudimentäre radioaktive Bombe zu bauen, berichtete die BBC am Freitag unter Berufung auf neue Erkenntnisse des britischen Geheimdienstes.

Der Bau des Sprengkörpers soll in einem Labor der afghanischen Stadt Herat begonnen worden sein. Die britsche Regierung sei im Besitz von AlQaida-Dokumenten, die die Wirkung einer solchen Waffe beschreiben. Demnach verfüge die Terrororganisation wahrscheinlich über eine kleinere „schmutzige Bombe“, aber nicht über einen vollständigen atomaren Sprengkörper. Bei einer „schmutzigen Bombe“ wird radioaktives Material mit einem konventionellen Sprengsatz zur Explosion gebracht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben