London : Terrorverdächtige weiter inhaftiert

Knapp drei Wochen nach den vereitelten Anschlägen auf Flugzeuge in London hat die britische Justiz die Untersuchungshaft für drei Terrorverdächtige verlängert.

London - Die drei sollen eine eher marginale Rolle bei den Anschlagsplänen gespielt haben, hieß es aus Justizkreisen. Das Amtsgericht in Westminster habe es abgelehnt, einen 17-Jährigen, der unter anderem im Besitz einer Anleitung zum Bombenbau und der Testamente anderer Verdächtiger gewesen sein soll, gegen Kaution freizulassen.

Auch eine 24-jährige Frau und ein weiterer Mann, die Informationen zurückgehalten haben sollen, seien nicht auf freien Fuß gesetzt worden. Die drei Inhaftierten gehören zu insgesamt zwölf Verdächtigen, gegen die bisher Anklage erhoben wurde. Die Polizei nahm nach Aufdeckung der Anschlagspläne bislang 25 Verdächtige fest. (tso/AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben