Politik : Loveparade verlässt Berlin – sie wird verkauft

-

Berlin - Die Loveparade, die für den 7. Juli geplant ist, wird nicht in Berlin stattfinden. Veranstalter Rainer Schaller kündigte ein Ausschreibung an, bei der sich europäische Metropolen als Veranstaltungsort für den Umzug bewerben können. Als Grund nannte er die fehlende Genehmigung von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung. Diese zeigte sich überrascht. „Vom Land Berlin ist zu keiner Zeit das Signal gegeben worden, dass die Loveparade nicht stattfinden kann“, sagte eine Sprecherin. Die ausstehende Genehmigung ist auf die „schwierige Konkurrenzlage“ zurückzuführen, sagte Senatssprecher Michael Donnermeyer. Für Juli hat ein weiterer Veranstalter einen Musikumzug angemeldet. hey

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar